Recherchieren in der Landesbibliothek

Mit mehr als einer halben Millionen vorrätiger Titel bietet die Landesbibliothek Coburg nicht nur für Studenten einen unschätzbaren Fundus an Informationsquellen. Auch die Schüler der Coburger Gymnasien haben hier in fußläufiger Entfernung eine tolle Möglichkeit, sich Literatur für die Erstellung ihrer W-Seminararbeit zu besorgen.

„Das wissenschaftspropädeutische Seminar (W-Seminar) [, an dessen Ende die Erstellung besagter Arbeit steht,] unterstützt die Ausprägung überfachlicher Kompetenzen und liefert so einen wichtigen Beitrag zur Ausbildung einer Studierfähigkeit und Profilbildung. Es ist demnach ein wesentliches Element der gymnasialen Oberstufe.“ (ISB – Staatsinstitut für Schulqualität und Bildungsforschung München)

Die Schülerin Frida Pötsch (Jg.11) berichtet über die Einführung in die Landesbibliothek:

„Wir Teilnehmer des W-Seminars ‚Wirken und Werten im Wald‘ trafen uns am 22.11.2022 um 13.30 Uhr unter der Leitung von Herr Megges an der Ehrenburg, um die Landesbibliothek Coburg zu besuchen. Zu Beginn wurden wir in einen Präsentationsraum geführt, in dem Frau Mühlig, die für uns zuständige Bibliothekarin, auf uns wartete, um uns die Landesbibliothek in Form einer Präsentation vorzustellen. Als erstes erklärte Frau Mühlig uns, dass es für uns sinnvoll ist, die Literatur der Landesbibliothek für das Schreiben unserer Seminararbeit zu nutzen, da es im Internet viele unseriöse Quellen gibt. Anschließend beschrieb Sie uns, wie man einen Benutzerausweis beantragt und Bücher richtig ausleiht und zurückgibt. Wir wurden allerdings auch über mögliche Strafgelder, die wir zahlen müssen, falls wir ein Buch nicht zurückgeben, aufgeklärt. Frau Mühlig zeigte uns auch wie man sich auf der Website der Landesbibliothek anmeldet und zurechtfindet. Dabei zeigte sie uns unter anderem, wie man dort Literatur sucht, verlängert und bestellt. Dieses neu gewonnene Wissen konnten wir auch direkt anwenden, da uns ein Arbeitsblatt ausgeteilt wurde, auf welchem verschiedene Suchaufgaben waren, welche wir mithilfe der Internetseite lösen konnten. Zum Schluss machte Frau Mühlig noch einen kleinen Rundgang mit uns. Dabei zeigte sie uns die kleine Ausstellung, die regelmäßig wechselt, im Eingangsbereich der Landesbibliothek. Zudem wies sie uns auf die Rezeption hin, an welcher wir Bücher abholen und zurückgeben können. Dann führte sie uns noch in den Lesesaal, in welchem Nachschlagewerke stehen, die man direkt vor Ort nutzen kann. Nachdem wir uns bei Frau Mühlig bedankt hatten, endete unsere Exkursion um 15.00 Uhr.“

November 29, 2022