Rugby am Ernes: Die Coburg Wolves zu Gast

Durch eine Zusammenarbeit mit der Rugby-Abteilung      des TV 1848 Coburg, den Coburg Wolves, und dem Gymnasium Ernestinum bot sich den Schülern der Klassen 8a,b und c die Möglichkeit, diese einzigartige Sportart kennenzulernen. Voller Tatendrang und hoch motiviert agierten die beiden Rugbytrainer Franz Josef Roth und Maxime Pommepuy der Wolves, sodass der Funken der Begeisterung, den die beiden versprühen, schnell auf  Schüler und Lehrer übersprang. Neben den technischen Elemente, wie der richtigen Wurf- und Fangtechnik, wurden auch taktische Elemente, wie das Überzahlspiel und das Gespür für den freien Raum, geschult. Und natürlich durfte das Zielspiel selber nicht zu kurz kommen. Sowohl beim Fünf-gegen-Fünf auf dem Kleinfeld als auch im Sieben-gegen-Sieben auf dem Mittelfeld zeigten die Schüler nicht nur, wie sehr sie das Spiel verinnerlicht haben, sondern vor allem der Spaß und das gemeinsame Miteinander standen im Mittelpunkt. Auch die herbstlichen Temperaturen konnten weder Trainer noch Schüler davon abhalten, auf dem Kunstrasen der Angerhalle jeden Mittwoch mit vollem Einsatz zu Werke zu gehen. Schnell wurde auch klar, dass es sich beim Rugby in erster Linie nicht um einen körperlichen Sport handelt (die Schüler spielten ohne direkten Körperkontakt, sondern mit der Flag-Football-Ausrüstung), sondern vielmehr die Komponente des Zusammenspiels und des gemeinsamen Austausches sowie der Koordination im Mittelpunkt stehen.

Oktober 27, 2021