Erfolgreich bestandenes Sprachdiplom (DELF)

Endlich können zehn ErnestinnerInnen ihr DELF-Diplom in den Händen halten.

Erik Matthes (A2), Jule Moser (B1), Isa Cakir (B1), Moritz Jakob (B1), Julian Kestel (B1), Lara Luthardt (B1), Othman Sabihi (B1), Viktoria Sauerland (B1), Julia Tolstow (B1) und Madleen Pause (B2) haben im Juli die DELF-Prüfungen auf einem der drei Niveaustufen des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens (GeR) abgelegt und nun endlich die Bestätigung erhalten, dass sie die Prüfungen erfolgreich bestanden haben.

Das DELF ist ein internationales französisches Sprachzertifikat, das lebenslange Gültigkeit behält und einen großen Mehrwert für Studium und Beruf darstellt. Die Prüfungen bestehen aus einem schriftlichen Teil und einem mündlichen Teil. Der schriftliche Teil umfasst ein Hörverstehen, ein Leseverstehen und eine Textproduktion. Der mündliche Teil kann – dem Niveau entsprechend – aus einem Monolog, einem Rollenspiel und/oder einem Gespräch mit dem Prüfer bestehen. Die Prüfungen werden bei uns an der Schule abgelegt. Die mündliche Prüfung wird an der Schule bewertet, während die schriftlichen Prüfungsunterlagen in Erlangen am deutsch-französischen Institut korrigiert und ausgewertet werden.

Die Vorbereitung auf die Prüfungen findet im Laufe des Schuljahres in kleinen Workshops statt, aber auch in Heimarbeit durch Unterstützung der betreuenden Lehrkraft.

Auch in diesem Schuljahr hoffen wir wieder auf zahlreiche Anmeldungen aus den 9. und 10. Klassen und der Oberstufe! Traut euch! Ihr seht, es ist zu schaffen!

 

Oktober 14, 2021