14 neue JungIngenieurInnen am Start

Die Hochschule Coburg hat am Montag, 15.11.2019, die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der achten Runde des JungIngenieurPasses – samt ihren Eltern – sowie alle Projektpartner zur Auftaktveranstaltung an den Campus eingeladen. Nach der Begrüßung durch die Hochschul-Vizepräsidentin Prof. Dr. Jutta Michel und den Grußworten von OStD Dr. Bernd Jakob stellten die Vertreter der beteiligten Unternehmen (Brose Fahrzeugteile GmbH, Kaeser Kompressoren SE, Kapp GmbH & Co. KG, Lasco Umformtechnik GmbH, Schink Blechbearbeitung und Metallbau GmbH & Co. KG, Waldrich Coburg GmbH) ihren Beitrag am Projekt, dem elektronischen „Mensch-ärgere-Dich-nicht“, vor. Hr. Kissing von der IHK zu Coburg machte anschließend deutlich, dass der JungIngenieurPass einen wichtigen Beitrag zur Berufsorientierung, insbesondere am Gymnasium, leistet und dass im Raum Coburg der Fachkräftemangel erkennbar wird, wenn man beispielsweise die Zahlen von Bewerbern und freien Ausbildungsplätzen vergleicht. Nachdem Johanna Kotschy und Louis Gumpert ihre Motivation als Teilnehmer am Projekt dargelegt sowie ihren Dank an die Projektpartner ausgesprochen hatten, konnten sich die Anwesenden gegenseitig in angeregten Gesprächen kennenlernen und bei bester Verpflegung den Abend ausklingen lassen.
Wir bedanken uns an dieser Stelle für die Einladung und Gestaltung des gelungenen Abends durch die Hochschule!

November 20, 2019