Projektwoche: Netzgänger

Stabübergabe bei den Ernes Rangern – Netzgänger-Projekt in den 6. Klassen

Im Rahmen der Projektwoche führten die Ernes Ranger das Netzgänger-Projekt in den 6. Klassen durch. In drei Blöcken zu je drei Unterrichtsstunden lernten die jungen Schülerinnen und Schüler von den älteren, was man sinnvollerweise mit Whatsapp, TikTok und Co. anfängt und welche Fallstricke man möglichst vermeiden sollte. In einer anderen Gruppe wurde Cybermobbing thematisiert, darüber aufgeklärt, worum es sich dabei handelt und wie man sich davor schützen kann. Die wichtigste Botschaft ist hier, dass man sich externe Hilfe suchen muss – denn Mobbingprozesse kann man meist nur von außen beenden. In einem dritten Tutorium lernten die Sechstklässler, welche versteckten Fallen es bei Online-Spielen zu vermeiden gilt und wann man in ein Suchtverhalten abrutscht. Da viele der sehr aktiven Ernes Ranger in der Q11 sind, war es auch wichtig, das Projekt den jüngeren Rangern, die erst dieses Jahr ausgebildet wurden, vorzustellen, um die Kontinuität zu wahren. Es ist beeindruckend, mit welcher Begeisterung die Ranger das vorliegende Material des Netzgänger-Projekts mittlerweile an die Bedürfnisse der Zeit und die Anforderungen in der Schule angepasst haben. Allen Beteiligten dafür ein dickes Dankeschön!

 

 

Juli 9, 2019