MINT

Als eins von sieben bayerischen Gymnasien wurde das Gymnasium Ernestinum am 05.10.2017 in Neusäß offiziell in das nationale Excellence-Schulnetzwerk MINT-EC aufgenommen. Das Ernestinum hat im MINT-EC-Auswahlverfahren 2017 seine hohe Qualität in der MINT-Bildung bewiesen und ist nun Teil des größten deutschen Schulnetzwerks für MINT-Spitzenförderung. Somit stehen unseren Schülerinnen und Schülern, unseren Lehrkräften sowie der Schulleitung hochkarätige und innovative Weiterbildungs- und Forschungsmöglichkeiten offen.

MINT-EC-Schulen sind exzellente MINT-Schulen, die höchstes Niveau in der Qualität und Quantität des MINT-Unterrichts erreicht haben. Mit der Aufnahme in das Netzwerk wird die kontinuierliche Arbeit unserer Schule in den Bereichen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik von einer externen Jury des MINT-EC bestätigt.

Schülerinnen und Schülern, die sich während ihrer Schullaufbahn verstärkt im MINT-Bereich engagiert haben, wird das MINT-EC-Zertifikat als Auszeichnung mit dem Abiturzeugnis verliehen. Das MINT-EC-Zertifikat ist von Hochschulen und Wirtschaftsunternehmen anerkannt und bietet eine unabhängige Einordnung der Schülerleistungen.
 

MINT-Wahlunterrichte

In der Sekundarstufe I wird den Schülerinnen und Schülern in allen Jahrgangsstufen ein vielfältiges Wahlangebot in den MINT- Fächern unterbreitet:

  • Mathematik: Begabtenförderungskurs mit Wettbewerbsvorbereitung
  • Informatik: Wahlunterrichte Robotik (Einsteiger- und Fortgeschrittenenkurse, Wettbewerbsteilnahme)
  • Naturwissenschaften und Technik: Wahlunterricht Forscherwerkstatt (Einsteiger und Fortgeschrittene, Wettbewerbe)

zur Übersichtsseite Wahlunterricht

JugendForscht/ SchülerExperimentieren

Sowohl die Nachwuchsforscherinnen und Nachwuchsforscher aus den fünften und sechsten Klassen, als auch unsere Mittel- und Oberstufenschülerinnen und -schüler präsentieren ihre naturwissenschaftlichen Forschungsergebnisse bei den jährlichen Wettbewerben von JugendForscht und SchülerExperimentieren.

Einige der Forschungsarbeiten entstehen im Wahlunterricht "Forscherwerkstatt", andere entwickeln sich aus offenen, individuell gewählten Projektarbeiten in unserem naturwissenschaftlichen Unterricht sowie im Rahmen der W-Seminare in der Qualifikationsphase.

Robotikwettbewerb der FLL


Mehr als 15 000 Teams aus über 50 Ländern der Welt wetteifern Jahr für Jahr um den Titel „FIRST LEGO League (FLL)- Champion“.

Seit über 10 Jahren sind die Robotik- Teams des Ernestinums bei den Wettbewerben der FLL am Start und zeigen nicht nur auf regionaler Ebene ihr Können, sondern erzielen immer wieder im Wettstreit mit den besten europäischen Teams in ihren Roboterfahrten und ihren Forschungsarbeiten vordere Plätze. Die Grundlagen für diese Erfolge werden in den Robotik- Kursen gelegt, die von allen Schülerinnen und Schülern ab Jahrgangsstufe 6 besucht werden können.

Begabtenförderung Mathematik

Die Ernestiner feiern bei der Schulwertung des Landeswettbewerbs Mathematik seit mehr als zehn Jahren regelmäßig Erfolge.

Dies ist dem konsequenten, breit angelegten Förderkonzept zu verdanken, das die Mathematik-Fachbetreuerin, Studiendirektorin Annett Rauch-Weise, am Ernestinum installiert hat. So gelingt am „Ernes“ eine breite Förderung, bei der sowohl die schwachen Schüler als auch die Spitzenbegabungen bestens motiviert und betreut werden.

Dabei ist der Landeswettbewerb Mathematik nur ein Teil der Wettbewerbskultur im Fach Mathematik. Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums nehmen höchst erfolgreich auch am Adam-Ries-Wettbewerb, der Fürther Mathematik-Olympiade, am "Känguru-Wettbewerb" und am Bundeswettbewerb Mathematik teil.

JungIngenieur- Pass

Der Jungingenieur-Pass ist ein MINT-Projekt unserer Schule, um Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 9 und 10 über den naturwissenschaftlichen Unterricht hinaus an die verschiedenen Facetten des Ingenieurberufs heranzuführen.

In unterschiedlichen Modulen lernen die Teilnehmer den Werdegang eines Produkts kennen. Dazu besuchen sie die ortsansässigen Industrieunternehmen Fa. Brose Fahrzeugteile, Fa. Kapp, Fa. Kaeser Kompressoren, Fa. Lasco, Fa. Waldrich, die Fa. Schink in Breitenau, die IHK zu Coburg und die Hochschule Coburg. Von der Planungsphase am Reißbrett und PC, über das Bohren, Fräsen und Entgraten per Hand, die Funktion einer CNC-Maschine, das Löten einer Platine und die Endmontage entsteht in rund 16 Monaten ein Produkt, dessen Herstellung die Schülerinnen und Schüler sukzessive verfolgt und mit eigenen Händen begleitet haben.

Kapp- Preis


Der von Dr.-Ing. E. h. Bernhard Kapp gestiftete Preis hat das Ziel, das Interesse am Ingenieurberuf zu fördern.

Der "Kapp-Preis" richtet sich an Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 11 und wird durch das Projekt Jungingenieur- Pass (Jahrgangsstufen 9 und 10) vorbereitet. Die Schülerinnen und Schüler bearbeiten ein naturwissenschaftliches oder technisches Thema mit hoher Praxisrelevanz im Rahmen eines selbstständigen Projekts. Den Jungforschern winken Geldpreise in Höhe von 1000 Euro für den ersten, 750 Euro für den zweiten und 500 Euro für den dritten Platz.

Kooperationen mit der Hochschule Coburg


Die intensive Kooperation mit der Hochschule Coburg wurde am 10. Juli 2015 auch formal mit einer Kooperationsvereinbarung beschlossen. Darin bekunden die Partner ihre dauerhafte Bereitschaft zur Zusammenarbeit insbesondere im MINT-Bereich durch gemeinsame Unterstützung von Schülern bei Wettbewerbsarbeiten, im Projekt JungIngenieurPass in Seminaren oder bei Einzelprojekten. Solche aktuellen Einzelprojekte sind das Projekt COLUMBUS (Entwicklung eines Zyklotron für den Schul- und Lehrbetrieb), das Projekt Himmelsstürmer (Aufstieg eines Heliumballons mit Messerfassungssystem bis in die Stratosphäre) und auch das Projekt Autokopter (selbständiger Bau eines flugfähigen Quadrokopters).

MINT in der Berufs- und Studienorientierung

Projekte zur Berufsorientierung in den Jahrgangsstufen 9 und 10:

  • JungIngenieurPass
  • CyberMentor-Programm
  • Schnupperpraktikum
  • "Schritt für Schritt" (speziell für Mädchen)
  • "Ernestiner hoch drei"(speziell für Jungen)

Berufsorientierung Bereich MINT in der Oberstufe:

  • Teilnahme an den Bewerbertagen bei regionalen Firmen ( z.B. Brose Fahrzeugteile, KAESER KOMPRESSOREN und Waldrich Coburg)
  • Besuch der Messen Messe „Duales Studium“ und „Coburger Studienmesse“ an der Hochschule Coburg
  • Teilnahme am Projekt „IHK Ausbildungsscouts – Wir gestalten Zukunft“
  • Besuch der Hannover Messe in Kooperation mit der Firma KAESER KOMPRESSOREN
  • Teilnahme an der IHK- Berufsbildungsmesse
  • Kooperation mit regionalen Firmen, der IHK zu Coburg und der Hochschule Coburg in den W- und P- Seminaren
Das MINT-EC-Zertifikat

Was ist das MINT-EC-Zertifikat?

Das MINT-EC-Zertifikat ist eine Bündelung der schulischen und außerschulischer Aktivitäten im MINT-Bereich und wird nur durch MINT-EC-Schulen, wie das Ernestinum, vergeben. Es bescheinigt fachliche Kompetenz und überdurchschnittliches Engagement und wird auf Antrag mit dem Abiturzeugnis vergeben. Es umfasst nicht nur die fachlichen Leistungen der letzten drei Schuljahre bis zum Abitur, sondern auch MINT-Aktivitäten während der gesamten Schulzeit.

Was sind zusätzliche MINT-Aktivitäten?

Dazu zählen verschiedenste Wettbewerbe in Mathematik, Informatik oder den Naturwissenschaften, Wahlunterricht (z.B. Robotik), Begabtenförderung oder Teilnahme an Workshops oder Veranstaltungen des MINT-EC-Netzwerkes. Ebenso wird hier die Wahl des naturwissenschaftlich-technologischen Zweiges berücksichtigt.

Wie werden die zusätzlichen MINT-Aktivitäten dokumentiert?

Im Sekretariat ist das MINT-EC-Heftchen zur Dokumentation erhältlich.

Darin werden über die Schulzeit hinweg alle zusätzlichen MINT-Aktivitäten notiert. Die betreuende Lehrkraft zeichne die Eintragungen ab.

Wie erhält man das MINT-EC-Zertifikat?

Vor dem Abitur wird das Dokumentationsheftchen bei der MINT-EC-Koordinatorin des Ernestinums (OStRin Scheer) abgegeben. In Absprache mit der Koordinatorin wird der Antrag gestellt und schließlich das Zertifikat mit dem Abiturzeugnis verliehen.

Fragen?

Fragen beantwortet OStRin Scheer.

1984 - Connecting Arts and Technology

Bald rollen die Roboter auf die Bühne!

Am Ernes wird auch die Technik selbst gebaut, die in einem Musical über Robotik zum Einsatz kommen wird: „1984 – Connecting Arts and Technology“ ist der Titel einer Theaterperformance, die Technik und Kunst, miteinander verbindet. Nähere Informationen zu unserem Gemeinschaftsprojekt mit der Escola les Carolines in Valencia, das von der Europäischen Union gefördert wird, gibt es auf erasmusplus.ernestinum-coburg.de.

Aktuelle MINT-News

  • Johannes Deuerling (Klasse 6d) hat letztes Schuljahr erfolgreich an der Fürther Mathematik-Olympiade (FÜMO) teilgenommen, ja sogar so erfolgreich, dass er einen ersten Preis erlangte! Am Montag, den 19.9.22, war er nun zur großen Preisverleihung nach Bayreuth eingeladen. In der dortigen Universität erhielt er seine Urkunde, traf andere Preisträger und durfte einem interessanten Festvortrag über „Knoten […]

  • Nach dem Notenschluss einfach zurücklehnen und entspannen? Nicht so mit unserer Klasse 8b! Sie machte sich am Dienstag, 19. Juli 2022, gleich hochmotiviert auf zu einem Berufsorientierungstag bei der Firma Kaeser. Herzlich empfangen wurde sie nicht nur von Herrn Kraft, Papa einer Schülerin und Mitarbeiter der Firma Kaeser, sondern auch von Ausbilder Marcel Völker. Nach […]

  • Vor allem Schüler/-innen, die in der Oberstufe sowohl Kurse in Physik und Biologie besuchen, hatten am 06. Juli 2022 die Gelegenheit, die Praxis für Strahlentherapie am Klinikum Coburg zu besuchen. Dieses medizinische Fachgebiet kombiniert Inhalte aus der Biologie, der Physik und auch der Informatik. Nach freundlicher Begrüßung durch Fr. Grabenbauer fasste Dr. Schäfer wesentliche biologische […]

  • Im November 2019 fand vor mehr als zweieinhalb Jahren die Auftaktveranstaltung der 8. Runde des JungIngenieurPasses an der Hochschule Coburg statt. Keine der sieben Runde davor hat einen so langen Zeitraum in Anspruch genommen! Dennoch schafften es die Teilnehmerinnen und Teilnehmer – zum Teil mit langen Corona bedingten Pausen – anschließend die Unternehmen Schink Blechbearbeitung […]

  • Sprichwörtlich unter einem guten Stern stand der Wandertag der 5c am 30.6. nach Sonneberg, denn schönes Wetter erheitert nicht nur die Gemüter, sondern ein (fast) wolkenloser Himmel bildet die beste Voraussetzung für eine erfolgreiche Beobachtung von Sonne, Jupiter und Venus durch die Teleskope der Sternwarte. Sogar die Drehung der Erde konnten wir bestaunen. Unter fachkundiger […]

  • Jedes Jahr zeichnen die FAU Erlangen/Nürnberg und die Dr. Hans Riegel-Stiftung Schüler:innen für herausragende Seminararbeiten in den MINT-Fächern aus. Insgesamt wurden 17 Arbeiten aus 175 Einsendungen in der Metropolregion Nürnberg mit dem Dr. Hans Riegel-Fachpreis ausgezeichnet. In diesem Jahr schnappte sich der Ernestiner Moritz Gast mit seiner W-Seminararbeit „Überprüfung der Laplace-Eigenschaften eines modifizierten Würfels“ den […]

  •   Am Freitag, den 06. Mai 2022, waren die 14 JungIngenieurInnen und JungIngenieure der achten Runde Gäste bei der IHK zu Coburg und konnten somit das letzte Modul des Projekts absolvieren. Der Bereichsleiter der beruflichen Bildung, Herr Rainer Kissing, stellte den Schülerinnen und Schülern zunächst die Aufgaben und Bedeutung der IHK vor und verdeutlichte die […]

  • Es war stockdunkel im Chemiesaal, während Ivo, Finn und Anton in der Forscherwerkstatt an ihren Versuchen für den Landeswettbewerb „Experimente antworten“ arbeiteten. Auch Leon Forkel stellte sich diesem Wettbewerb, bei dem Experimentieraufgaben zu naturwissenschaftlichen Phänomenen – in diesem Jahr mit dem Thema „Leo geht ein Licht auf“ – bewältigt werden mussten. So wurde der Aufbau […]

  • Am Freitag, den 18. März 2022, war es endlich so weit: Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer am Projekt „JungIngenieurPass“ konnten bei der Fa. Lasco in Coburg den praktischen Teil ihres Projekts abschließen. Pandemiebedingt hat sich die Fertigung der „JungIngenieur ärgere Dich nicht“ – Spiele etwas verzögert, doch an diesem Nachmittag wurden alle Bauteile, die beim Durchlaufen […]

  • Am Donnerstag, 17.02.2022, fand der 21. oberfränkische Regionalwettbewerb „Jugend forscht – Schüler experimentieren“ – coronabedingt als digitale Messe – statt. Erneut waren die Forscherinnen und Forscher des Ernestinums ausgesprochen erfolgreich, wurden Regionalsieger im Fachbereich „Biologie” und erzielten in drei weiteren Fachbereichen herausragende zweite Plätze. Außerdem erhielt die Arbeit im Fachbereich „Physik“ einen Sonderpreis und das […]