MINT

Als eins von sieben bayerischen Gymnasien wurde das Gymnasium Ernestinum am 05.10.2017 in Neusäß offiziell in das nationale Excellence-Schulnetzwerk MINT-EC aufgenommen. Das Ernestinum hat im MINT-EC-Auswahlverfahren 2017 seine hohe Qualität in der MINT-Bildung bewiesen und ist nun Teil des größten deutschen Schulnetzwerks für MINT-Spitzenförderung. Somit stehen unseren Schülerinnen und Schülern, unseren Lehrkräften sowie der Schulleitung hochkarätige und innovative Weiterbildungs- und Forschungsmöglichkeiten offen.

MINT-EC-Schulen sind exzellente MINT-Schulen, die höchstes Niveau in der Qualität und Quantität des MINT-Unterrichts erreicht haben. Mit der Aufnahme in das Netzwerk wird die kontinuierliche Arbeit unserer Schule in den Bereichen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik von einer externen Jury des MINT-EC bestätigt.

MINT-Wahlunterrichte

In der Sekundarstufe I wird den Schülerinnen und Schülern in allen Jahrgangsstufen ein vielfältiges Wahlangebot in den MINT- Fächern unterbreitet:

  • Mathematik: Begabtenförderungskurs mit Wettbewerbsvorbereitung
  • Informatik: Wahlunterrichte Robotik (Einsteiger- und Fortgeschrittenenkurse, Wettbewerbsteilnahme)
  • Naturwissenschaften und Technik: Wahlunterrichte Chemie-Werkstatt und Wahlunterrichte Jugend forscht

zur Übersichtsseite Wahlunterricht

JugendForscht/ SchülerExperimentieren

Sowohl die kleinen Nachwuchsforscherinnen und Nachwuchsforscher aus den fünften und sechsten Klassen, als auch unsere Mittel- und Oberstufenschülerinnen und -schüler präsentieren ihre naturwissenschaftlichen Forschungsergebnisse bei den jährlichen Wettbewerben von JugendForscht und SchülerExperimentieren.

Einige der Forscherarbeiten entwickeln sich aus offenen und individualisierten Projektarbeiten in unserem naturwissenschaftlichen Unterricht, andere entstehen in den Wahlunterrichten "Chemiewerkstatt" und "Freies Experimentieren/Jugend forscht".

Robotikwettbewerb der FLL


Mehr als 15 000 Teams aus über 50 Ländern der Welt wetteifern Jahr für Jahr um den Titel „FIRST LEGO League (FLL)- Champion“.

Seit über 10 Jahren sind die Robotik- Teams des Ernestinums bei den Wettbewerben der FLL am Start und zeigen nicht nur auf regionaler Ebene ihr Können, sondern erzielen immer wieder im Wettstreit mit den besten europäischen Teams in ihren Roboterfahrten und ihren Forschungsarbeiten vordere Plätze. Die Grundlagen für diese Erfolge werden in den Robotik- Kursen gelegt, die von allen Schülerinnen und Schülern ab Jahrgangsstufe 6 besucht werden können.

Begabtenförderung Mathematik

Die Ernestiner feiern bei der Schulwertung des Landeswettbewerbs Mathematik seit mehr als zehn Jahren regelmäßig Erfolge.

Dies ist dem konsequenten, breit angelegten Förderkonzept zu verdanken, das die Mathematik-Fachbetreuerin, Studiendirektorin Annett Rauch-Weise, am Ernestinum installiert hat. So gelingt am „Ernes“ eine breite Förderung, bei der sowohl die schwachen Schüler als auch die Spitzenbegabungen bestens motiviert und betreut werden.

Dabei ist der Landeswettbewerb Mathematik nur ein Teil der Wettbewerbskultur im Fach Mathematik. Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums nehmen höchst erfolgreich auch am Adam-Ries-Wettbewerb, der Fürther Mathematik-Olympiade, am "Känguru-Wettbewerb" und am Bundeswettbewerb Mathematik teil.

Jungingenieur- Pass

Der Jungingenieur- Pass ist ein MINT-Projekt unserer Schule, um Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 9 und 10 über den naturwissenschaftlichen Unterricht hinaus an die verschiedenen Facetten des Ingenieurberufs heranzuführen.

In unterschiedlichen Modulen lernen die Teilnehmer den Werdegang eines Produkts kennen. Dazu besuchen sie die ortsansässigen Industrieunternehmen Fa. Brose Fahrzeugteile, Fa. Kapp, Fa. Kaeser Kompressoren, Fa. Lasco, Fa. Waldrich, die IHK zu Coburg und die Hochschule Coburg. Von der Planungsphase am Reißbrett und PC, über das Bohren, Fräsen und Entgraten per Hand, die Funktion einer CNC-Maschine, das Löten einer Platine und die Endmontage entsteht in rund 16 Monaten ein Produkt, dessen Herstellung die Schülerinnen und Schüler sukzessive verfolgt und mit eigenen Händen begleitet haben.

Kapp- Preis


Der von Dr.-Ing. E. h. Bernhard Kapp gestiftete Preis hat das Ziel, das Interesse am Ingenieurberuf zu fördern.

Der "Kapp-Preis" richtet sich an Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 11 und wird durch das Projekt Jungingenieur- Pass (Jahrgangsstufen 9 und 10) vorbereitet. Die Schülerinnen und Schüler bearbeiten ein naturwissenschaftliches oder technisches Thema mit hoher Praxisrelevanz im Rahmen eines selbstständigen Projekts. Den Jungforschern winken Geldpreise in Höhe von 1000 Euro für den ersten, 750 Euro für den zweiten und 500 Euro für den dritten Platz.

Kooperationen mit der Hochschule Coburg


Die intensive Kooperation mit der Hochschule Coburg wurde am 10. Juli 2015 auch formal mit einer Kooperationsvereinbarung beschlossen. Darin bekunden die Partner ihre dauerhafte Bereitschaft zur Zusammenarbeit insbesondere im MINT-Bereich durch gemeinsame Unterstützung von Schülern bei Wettbewerbsarbeiten, im Projekt JungIngenieurPass in Seminaren oder bei Einzelprojekten. Solche aktuellen Einzelprojekte sind das Projekt COLUMBUS (Entwicklung eines Zyklotron für den Schul- und Lehrbetrieb), das Projekt Himmelsstürmer (Aufstieg eines Heliumballons mit Messerfassungssystem bis in die Stratosphäre) und auch das Projekt Autokopter (selbständiger Bau eines flugfähigen Quadrokopters).

MINT in der Berufs- und Studienorientierung

 

Projekte zur Berufsorientierung in den Jahrgangsstufen 9 und 10:

  • JungIngenieurPass
  • CyberMentor-Programm
  • Schnupperpraktikum
  • "Schritt für Schritt" (speziell für Mädchen)
  • "Ernestiner hoch drei"(speziell für Jungen)

Berufsorientierung Bereich MINT in der Oberstufe:

  • Teilnahme an den Bewerbertagen bei regionalen Firmen ( z.B. Brose Fahrzeugteile, KAESER KOMPRESSOREN und Waldrich Coburg)
  • Besuch der Messen Messe „Duales Studium“ und „Coburger Studienmesse“ an der Hochschule Coburg
  • Teilnahme am Projekt „IHK Ausbildungsscouts – Wir gestalten Zukunft“
  • Besuch der Hannover Messe in Kooperation mit der Firma KAESER KOMPRESSOREN
  • Teilnahme an der IHK- Berufsbildungsmesse
  • Kooperation mit regionalen Firmen, der IHK zu Coburg und der Hochschule Coburg in den W- und P- Seminaren

Aktuelle MINT-News

  •   Viele Schüler und Schülerinnen aus unseren beiden 6. Klassen setzten sich im Mai aktiv für den Umweltschutz ein – sie beteiligten sich an der Sammelwoche für den LBV. Der LBV betreut im Landkreis Coburg Fledermauskeller, Eulennistkästen, Storchenhorste und betreibt eine Vogelauffang- und Pflegestation. Hier werden verletzte und flugunfähige Greifvögel, Eulen und andere Großvögel gesund […]

  • Die Schink GmbH & Co.KG ist ein inhabergeführtes, mittelständisches Familienunternehmen mit Sitz in Breitenau. Sie ist ein Spezialist für komplexe Blechkonstruktionen, wie sie uns im Alltag überall begegnen: in der Autotür genauso wie beim Gehäuse eines Rechners oder einer Dunstabzugshaube. Die JungIngenieurInnen unserer Schule konnten sich am Freitag, den 17. Mai 2019, ein eigenes Bild […]

  • Das Hasso-Plattner-Institut in Potsdam gilt als eines der renommiertesten IT-Institute Deutschlands. Leon Migge (Q11) hatte durch seine Teilnahme an der „MINT-EC-Akademie: HPI-Camp Informatik“ die Möglichkeit für fünf Tage einen Einblick in das Hasso-Plattner-Institut zu bekommen und im Team ein technisches Projekt umzusetzen. Zu Beginn der Veranstaltung erhielten die Schüler zunächst eine von HPI-Studenten organisierte Einführung […]

  • Leopold Franz, Fabian Beck und Viktor Neumaier (alle Q11) haben beim Landeswettbewerb Jugend forscht in Vilsbiburg den ersten Platz im Fachbereich Technik belegt. Mit ihrem Projekt “3D-Druck für Hochvakuumanwendungen” konnten sie sich im Wettbewerb mit allen bayerischen Regionalsiegern durchsetzen. Herzlichen Glückwunsch!

  •   Am Mittwoch, den 15. November 2017, fand vor fast anderthalb Jahren die Auftaktveranstaltung der 6. Runde des JungIngenieurPasses an der Hochschule Coburg statt. Nachdem die Teilnehmerinnen und Teilnehmer anschließend die Unternehmen Brose Fahrzeugteile GmbH & Co. KG, die Kaeser Kompressoren SE, die Lasco Umformtechnik GmbH, die Kapp Werkzeugmaschinen GmbH, die Waldrich Coburg GmbH und […]

  • Vom 5. bis zum 8. März 2019 besuchte Jonathan Romankiewicz (Q11) das MINT-EC Camp „Zukunft Werkstoffe: Werkstoffwunder Automobil“ in Freiberg (Sachs.). Im Verlauf dieser vier Tage lernte er, wie man das im Bergbau gewonnene Eisen-Erz in den „High-Tech“ Werkstoff Stahl verwandelt. Am ersten Tag des Camps erforschten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer zunächst die größte Mineralienausstellung […]

  • Auch bei der 2. Runde des diesjährigen Landeswettbewerbs Mathematik war das Gymnasium Ernestinum erfolgreich. Fünf Schüler aus den Jahrgangsstufen 6 bis 10 gaben Lösungen zu den anspruchsvollen Aufgaben ab. Besonders erfreulich: Moritz Gast aus der 9. Klasse gehört wie im letzten Jahr zu den Landessiegern und darf erneut in den Osterferien an einem Mathematik-Schülerseminar in […]

  • Bei den oberfränkischen Regionalentscheiden “Schüler experimentieren“ und “Jugend forscht” vergangene Woche in der Hochschule Hof präsentierten fünf Forscherteams unserer Schule ihre spannenden Arbeiten. Der Wettbewerb „Schüler experimentieren“ wendet sich an die jüngsten Forscher und Forscherinnen, sie dürfen maximal 14 Jahre alt sein. In Oberfranken haben sich 73 Jungen und 54 Mädchen in dieser Altersklasse mit […]

  • Der erste Termin der Teilnehmerinnen und Teilnehmer am Projekt „JungIngenieurPass“ in diesem Jahr fand am Freitag, den 08. Februar, bei der Fa. Waldrich Coburg statt. Nach einer kurzen Einführung in die Unternehmensgeschichte und den Werkzeugmaschinenbau konnten sich die Schülerinnen und Schüler während der beeindruckenden Werksführung ein Bild von den großen Portalfräsmaschinen machen, die dort gefertigt […]

  • Mit acht ersten, sieben zweiten und zehn dritten Preisen in der ersten Runde erzielte das Gymnasium Ernestinum beim diesjährigen Landeswettbewerb Mathematik, der zum 21. Mal stattfand, einen neuen schulinternen Rekord. 56 Ernestinerinnen und Ernestiner zeigten mathematisches Geschick, Kreativität und Ausdauer bei der Auseinandersetzung mit anspruchsvollen Aufgaben. „Es ist immer wieder beeindruckend, wie sich die Begeisterung […]