MINT

Als eins von sieben bayerischen Gymnasien wurde das Gymnasium Ernestinum am 05.10.2017 in Neusäß offiziell in das nationale Excellence-Schulnetzwerk MINT-EC aufgenommen. Das Ernestinum hat im MINT-EC-Auswahlverfahren 2017 seine hohe Qualität in der MINT-Bildung bewiesen und ist nun Teil des größten deutschen Schulnetzwerks für MINT-Spitzenförderung. Somit stehen unseren Schülerinnen und Schülern, unseren Lehrkräften sowie der Schulleitung hochkarätige und innovative Weiterbildungs- und Forschungsmöglichkeiten offen.

MINT-EC-Schulen sind exzellente MINT-Schulen, die höchstes Niveau in der Qualität und Quantität des MINT-Unterrichts erreicht haben. Mit der Aufnahme in das Netzwerk wird die kontinuierliche Arbeit unserer Schule in den Bereichen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik von einer externen Jury des MINT-EC bestätigt.

MINT-Wahlunterrichte

In der Sekundarstufe I wird den Schülerinnen und Schülern in allen Jahrgangsstufen ein vielfältiges Wahlangebot in den MINT- Fächern unterbreitet:

  • Mathematik: Begabtenförderungskurs mit Wettbewerbsvorbereitung
  • Informatik: Wahlunterrichte Robotik (Einsteiger- und Fortgeschrittenenkurse, Wettbewerbsteilnahme)
  • Naturwissenschaften und Technik: Wahlunterrichte Chemie-Werkstatt und Wahlunterrichte Jugend forscht

zur Übersichtsseite Wahlunterricht

JugendForscht/ SchülerExperimentieren

Sowohl die kleinen Nachwuchsforscherinnen und Nachwuchsforscher aus den fünften und sechsten Klassen, als auch unsere Mittel- und Oberstufenschülerinnen und -schüler präsentieren ihre naturwissenschaftlichen Forschungsergebnisse bei den jährlichen Wettbewerben von JugendForscht und SchülerExperimentieren.

Einige der Forscherarbeiten entwickeln sich aus offenen und individualisierten Projektarbeiten in unserem naturwissenschaftlichen Unterricht, andere entstehen in den Wahlunterrichten "Chemiewerkstatt" und "Freies Experimentieren/Jugend forscht".

Robotikwettbewerb der FLL


Mehr als 15 000 Teams aus über 50 Ländern der Welt wetteifern Jahr für Jahr um den Titel „FIRST LEGO League (FLL)- Champion“.

Seit über 10 Jahren sind die Robotik- Teams des Ernestinums bei den Wettbewerben der FLL am Start und zeigen nicht nur auf regionaler Ebene ihr Können, sondern erzielen immer wieder im Wettstreit mit den besten europäischen Teams in ihren Roboterfahrten und ihren Forschungsarbeiten vordere Plätze. Die Grundlagen für diese Erfolge werden in den Robotik- Kursen gelegt, die von allen Schülerinnen und Schülern ab Jahrgangsstufe 6 besucht werden können.

Begabtenförderung Mathematik

Die Ernestiner feiern bei der Schulwertung des Landeswettbewerbs Mathematik seit mehr als zehn Jahren regelmäßig Erfolge.

Dies ist dem konsequenten, breit angelegten Förderkonzept zu verdanken, das die Mathematik-Fachbetreuerin, Studiendirektorin Annett Rauch-Weise, am Ernestinum installiert hat. So gelingt am „Ernes“ eine breite Förderung, bei der sowohl die schwachen Schüler als auch die Spitzenbegabungen bestens motiviert und betreut werden.

Dabei ist der Landeswettbewerb Mathematik nur ein Teil der Wettbewerbskultur im Fach Mathematik. Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums nehmen höchst erfolgreich auch am Adam-Ries-Wettbewerb, der Fürther Mathematik-Olympiade, am "Känguru-Wettbewerb" und am Bundeswettbewerb Mathematik teil.

Jungingenieur- Pass

Der Jungingenieur- Pass ist ein MINT-Projekt unserer Schule, um Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 9 und 10 über den naturwissenschaftlichen Unterricht hinaus an die verschiedenen Facetten des Ingenieurberufs heranzuführen.

In unterschiedlichen Modulen lernen die Teilnehmer den Werdegang eines Produkts kennen. Dazu besuchen sie die ortsansässigen Industrieunternehmen Fa. Brose Fahrzeugteile, Fa. Kapp, Fa. Kaeser Kompressoren, Fa. Lasco, Fa. Waldrich, die IHK zu Coburg und die Hochschule Coburg. Von der Planungsphase am Reißbrett und PC, über das Bohren, Fräsen und Entgraten per Hand, die Funktion einer CNC-Maschine, das Löten einer Platine und die Endmontage entsteht in rund 16 Monaten ein Produkt, dessen Herstellung die Schülerinnen und Schüler sukzessive verfolgt und mit eigenen Händen begleitet haben.

Kapp- Preis


Der von Dr.-Ing. E. h. Bernhard Kapp gestiftete Preis hat das Ziel, das Interesse am Ingenieurberuf zu fördern.

Der "Kapp-Preis" richtet sich an Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 11 und wird durch das Projekt Jungingenieur- Pass (Jahrgangsstufen 9 und 10) vorbereitet. Die Schülerinnen und Schüler bearbeiten ein naturwissenschaftliches oder technisches Thema mit hoher Praxisrelevanz im Rahmen eines selbstständigen Projekts. Den Jungforschern winken Geldpreise in Höhe von 1000 Euro für den ersten, 750 Euro für den zweiten und 500 Euro für den dritten Platz.

Kooperationen mit der Hochschule Coburg


Die intensive Kooperation mit der Hochschule Coburg wurde am 10. Juli 2015 auch formal mit einer Kooperationsvereinbarung beschlossen. Darin bekunden die Partner ihre dauerhafte Bereitschaft zur Zusammenarbeit insbesondere im MINT-Bereich durch gemeinsame Unterstützung von Schülern bei Wettbewerbsarbeiten, im Projekt JungIngenieurPass in Seminaren oder bei Einzelprojekten. Solche aktuellen Einzelprojekte sind das Projekt COLUMBUS (Entwicklung eines Zyklotron für den Schul- und Lehrbetrieb), das Projekt Himmelsstürmer (Aufstieg eines Heliumballons mit Messerfassungssystem bis in die Stratosphäre) und auch das Projekt Autokopter (selbständiger Bau eines flugfähigen Quadrokopters).

MINT in der Berufs- und Studienorientierung

 

Projekte zur Berufsorientierung in den Jahrgangsstufen 9 und 10:

  • JungIngenieurPass
  • CyberMentor-Programm
  • Schnupperpraktikum
  • "Schritt für Schritt" (speziell für Mädchen)
  • "Ernestiner hoch drei"(speziell für Jungen)

Berufsorientierung Bereich MINT in der Oberstufe:

  • Teilnahme an den Bewerbertagen bei regionalen Firmen ( z.B. Brose Fahrzeugteile, KAESER KOMPRESSOREN und Waldrich Coburg)
  • Besuch der Messen Messe „Duales Studium“ und „Coburger Studienmesse“ an der Hochschule Coburg
  • Teilnahme am Projekt „IHK Ausbildungsscouts – Wir gestalten Zukunft“
  • Besuch der Hannover Messe in Kooperation mit der Firma KAESER KOMPRESSOREN
  • Teilnahme an der IHK- Berufsbildungsmesse
  • Kooperation mit regionalen Firmen, der IHK zu Coburg und der Hochschule Coburg in den W- und P- Seminaren

Aktuelle MINT-News

  • Auch in diesem Schuljahr nimmt das Ernestinum mit den beiden Teams „Redboons“ und „Blackboons“ am Regionalwettbewerb der First Lego League am Markgraf-Georg-Friedrich Gymnasium in Kulmbach teil. Die Teams messen sich mit anderen Schülerinnen und Schülern aus Oberfranken in den Bereichen „Robot-Game“, „Forschungsauftrag“, „Robot-Design“ und „Teamwork“. Das Rahmenthema in diesem Jahr ist „City Shaper“. Dabei geht […]

  • Um 9 Uhr trafen sich die Jungforscherinnen und Jungforscher, um ihre Ideen ein Stück in die Realität umzusetzen. So wurden aufwendige Versuche angesetzt, um Bohnensamen mehreren Stresstests zu unterziehen, Apfelsorten auf ihre Unterschiede überprüft, Textilien bezüglich ihrer Wasseraufnahme verglichen, Brennwerte von Lebensmitteln im Experiment gemessen und erarbeitet, was man alles mit Tinte anstellen kann. Nach […]

  • Am vergangenen Montag, den 11.11.2019 fand zum 17. Mal die feierliche Übergabe der Kapp-Preise  statt. Dies ist ein Preis, den der Firmengründer – Dr. Bernhard Kapp – zur Förderung des Ingenieurnachwuchses in Stadt und Landkreis vor vielen Jahren auslobte. Die Schüler müssen dabei selbstständig an einem Projekt forschen, eine Forschungsarbeit abliefern und schließlich im Rahmen […]

  • Am Freitag, den 18. Oktober 2019, war es soweit: Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer am Projekt „JungIngenieurPass“ konnten bei der Fa. Lasco in Coburg den praktischen Teil ihres Projekts abschließen. An diesem Nachmittag wurden alle Bauteile, die beim Durchlaufen der vorangegangenen Stationen angefertigt worden waren, zum „JungIngenieur ärgere Dich nicht“ – Spiel zusammengefügt. Nach der Begrüßung […]

  • In der Woche vor den Herbstferien startet das Ernestinum seine erste Medien-Aktionswoche für die 5. bis 9. Klassen. Vom adäquaten Umgang mit Chat-Gruppen über die Reflexion der eigenen Mediennutzung bis zum Urheberrecht werden die Jugendlichen fit gemacht für die digitale, vernetzte Welt. „Schon bisher haben wir am Ernestinum im Pflichtunterrichten, in Wahlangeboten und in Sonderprojekten […]

  • Jedes Jahr zeichnet die Schaeffler FAG Stiftung im Rahmen des “Innovation Award” besondere naturwissenschaftlich-technische, meist fächerübergreifende Projekte an Schulen aus. Dabei konnte sich das Ernestinum mit dem eingereichten Projekt „Smart Home“ erneut gegenüber den anderen teilnehmenden Schulen durchsetzen und sich den 2. Platz, der mit einem Preisgeld von 1000 € dotiert ist, sichern. Bei dem […]

  • Computational And Mathematical Modeling Program oder auf Deutsch “computergestützte mathematische Modellierung”. Unter diesem Titel stand das MINT-EC Camp mit etwa 25 Teilnehmern am Karlsruher Institut für Technologie (kurz KIT), dem größten Forschungszentrum Deutschlands. Valentin Herrmann aus der Q12 hatte die Möglichkeit an diesem Seminar teilzunehmen und vielfältige Erfahrungen zu sammeln. Mathematische Modellierungen findet man in […]

  • Vom 08. bis zum 12.09.2019 fand in Kevelaer ein MINT-EC-Camp zum Thema “Ökoscience” statt – Jasmin Parys aus der Q12 hatte die Gelegenheit, daran teilzunehmen. Am Sonntag kamen die Schüler und Schülerinnen im Laufe des späten Nachmittags am Campingplatz an. Dort wurde mit 3 Vorträgen, als Vorbereitung auf die folgenden Tage, direkt ins Thema eingestiegen. […]

  • Zwei Monate später als sonst üblich fand am vergangenen Freitag an der Universität Bayreuth die Preisverleihung für den oberfränkischen Teilwettbewerb der “Fürther Mathematik-Olympiade” des Schuljahres 2018/2019 statt. Bei diesem Wettbewerb, der sich an die Jahrgangsstufen 5 bis 8 richtet, gilt es in zwei Runden knifflige mathematische Probleme zu lösen – und die Lösung auch so […]

  • Den vergangenen Freitagnachmittag verbrachten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des JungIngenieurPasses an der Hochschule Coburg: Das elektronische „Herz“ des “JungIngenieur ärgere Dich nicht”-Spiels musste angefertigt werden. Auf der einen Seite wurde die individuelle Programmierung des Ardiuno erstellt. Über die Software konnte das Aussehen der Zahlen, die auftretenden Muster und die Dauer des Würfelns den eigenen Wünschen […]