Bundesbank zu Besuch im Ernestinum

 

Im Rahmen der Vorbereitung auf das Wirtschaftsabitur begrüßten am Mittwoch, den 04.12.2019, die Schülerinnen und Schüler der 12. Jahrgangsstufe einen besonderen Experten am Ernestinum. Herr Schiller, der seit August 2018 in Nürnberg eine der 35 Außenstellen der Deutschen Bundesbank mit Sitz in Frankfurt am Main leitet, unterrichtete die Schüler/innen über die Funktionsweise der Geldpolitik und erläuterte aktuelle Entwicklungen, die sich zur Zeit bei der Umsetzung ergeben.

Zu Beginn seines Vortrages ging er auf den Aufbau des Europäischen Systems der Zentralbanken und auf das Eurosystem ein. Er erklärte die Aufgaben der Bundesbank, die Öffentlichkeit mit Bargeld zu versorgen, die Bankenaufsicht wahrzunehmen und den unbaren Zahlungsverkehr zu überwachen. Hierbei nutzte er vor den zukünftigen Abiturienten die Chance die beruflichen Möglichkeiten bei der Bundesbank näher zu erläutern. Im weiteren Verlauf ging er auf die geldpolitischen Instrumente der Europäischen Zentralbank und ihre Wirkungsweise ein. Sehr detailliert stellte er dabei die aktuellen Maßnahmen des EZB-Rates vor, da diese in der heutigen Zeit der Niedrigzinspolitik das geldpolitische Handeln des ESZB stark verändert haben. Zu dieser häufig als unkonventionell bezeichneten Geldpolitik wurden die Ausweitung des Sicherheitsrahmens, die Senkung der Mindestreservesätze, die Gewährung von Notfallkrediten, eine Vollzuteilungspolitik bis hin zum „Forward Guidance“ was so viel bedeutet wie „vorausschauende kommunizierte geldpolitische Absichten“ vorgestellt und näher diskutiert. Der Referent wagte abschließend einen Ausblick auf die kommende Zeit mit der neuen EZB-Präsidentin Christine Lagarde.

Herrn Schiller gelang es während seines Vortrags durch seine anschaulichen Formulierungen, konkreten Beispiele und aktuellen Statistiken die komplizierten Zusammenhänge der Geldpolitik verständlich darzulegen. Immer wieder unterbrach er seinen Vortrag und beantwortete bereitwillig und kompetent die Fragen der Schülerinnen und Schüler. So waren die 90 Minuten in denen Herr Schiller die Arbeit der Europäischen Zentralbank und der nationalen Zentralbanken erklärte sehr kurzweilig und höchst informativ.

Dezember 6, 2019