Theatergruppe parodierte Märchen

 

Am Mittwoch führte die Theatergruppe auf zwei Bühnen, die an je einem Ende der Mensa aufgebaut waren, ihr Stück “Märchen in unserer Zeit” auf. Denn einige bekannte Märchenfiguren (Rotkäppchen, Dornröschen, Königin, Fee und Jäger) durften aus dem Märchenland (hintere Bühne) über ein magisches Tor in die Gegenwart (vordere Bühne) reisen, wo sie in allerlei skurrile und verrückte Situationen verwickelt wurden. Während der Jäger Haustiere erschoss, die er für Wölfe hielt, versuchte Rotkäppchen ohne Erfolg alte Leute in einem Seniorenheim mit Kuchen und Wein zu beglücken, Dornröschen verliebte sich in ein schnorrendes Punk-Mädchen und die eitle Königin erdrosselte im Kaufhaus, wo sie ein neues Kleid kaufen wollte, den Dekorateur, um an dessen Handy und damit an die Fotos, die er von ihr geschossen hatte, zu gelangen. Die Schülerinnen und Schülern der 5. bis 7. Klassen überzeugten auf den “Brettern, die die märchenhafte und neuzeitliche Welt bedeuten” und vor einem aufwändigen Bühnenbild, das OStRin Andrea Peitz erstellt hatte, das zahlreich erschienene Publikum durch ihr erfrischendes Spiel und durch bemerkenswerte schauspielerische Leistung. Am Donnerstag, den 27. Juni gibt es im Rahmen der Schultheatertage um 20 Uhr Gelegenheit, nochmals oder erstmals in den Genuss von 60 Minuten witziger Unterhaltung zu kommen.

Juni 7, 2019