Wandern mit Mehrwert

Der diesjährige Wandertag am Ernes musste unter verschärften Bedingungen stattfinden – wie alles in diesem Corona-Jahr. So sollten die Klassen sich ein Ziel aussuchen, das in Laufnähe, ohne Verwendung öffentlicher Verkehrsmittel, gelegen war. Auch sollte man sich draußen aufhalten, damit den Auflagen Genüge getan wurde. Die Spielplätze im Coburger Raum wurden damit zu heiß begehrten Zielen. Die 9b hat sich als Ziel die Kienquelle ausgesucht, die seit dem Bau der ICE-Strecke etwas an Idylle verloren hat, aber dennoch ein interessantes Ziel für viele Feierabendgriller ohne Garten zu sein scheint. Dementsprechend sah es dort auch aus. Somit stand fest, dass wir dort aufräumen würden. So marschierte die Klasse gut gerüstet los: Die freiwilligen Müllsammler hatten Handschuhe dabei und Müllsäcke und so kamen bis zur Quelle bereits ein großer, halb gefüllter Müllsack zusammen. In gesäubertem Zustand sah der Platz schon deutlich besser aus. Auf dem Heimweg kam dann ein weiterer halber Sack dazu. So hatte unser regionaler Ausflug neben den üblichen Annehmlichkeiten einer gemeinsamen Aktion auch noch einen Mehrwert für die Umwelt. Vielen Dank besonders an Nele und Luisa, die am beharrlichsten beim Sammeln waren!

Gruppenbild mit Tüte

Nele und Luisa mit ihrer Ausbeute

September 28, 2020