Erasmus-Plus im RoboLab!

Endlich ist es soweit – die erste Mobilität im Rahmen von Erasmus-Plus startet am Ernes. “1984 – Connecting Arts and Technology” ist der Titel unseres europäischen Projekts. 13 Schüler aus Valencia und 16 Ernestiner arbeiten in dieser Woche gemeinsam an den technischen Grundlagen, um im kommenden Jahr ein Musical über Robotik auf die Bühne zu bringen.

Am Montagmorgen begrüßt Schulleiter Dr. Jakob die Teilnehmer aus Valencia und Coburg und würdigt das Projekt als Beispiel europäischer Verständigung. Danach werden die Gäste aus Valencia von den deutschen Schülern in den Aufbau der Roboter eingeführt: Lernen durch Lehren im RoboLab des Ernestinums!

Es folgen die ersten Versuche mit dem Lego Mindstorm Kit, die zeigen, dass Roboter nur dann funktionieren, wenn sie auch ordentlich programmiert sind und alle Sensoren einwandfrei arbeiten. Dafür ist der Achtklässler Gregor Will zuständig, der ausführlich Schaltpläne erklärt und Programmiertipps gibt. Die spanischen Schüler montieren Sensoren auf die zuvor gebauten Roboter und Fabian Fronda (9b) ist gefragter Retter in jeder programmiertechnischen Notlage.

Arbeitssprache ist die gesamte Woche über Englisch und doch hört man immer wieder Spanier, die freudig ihren Coburger “compañeros” ein paar Sätze Spanisch beibringen und selbst hier und da ein paar Brocken Deutsch lernen.

So fahren schließlich die Roboter automatisch auf einer schwarzen Linie entlang und großes Staunen erfüllt das Robo-Lab. Auch unser Projekt nimmt Fahrt auf: Inzwischen sind die Schweißperlen, die beim Zusammenbau der Robotikbausätze am Vormittag entstanden waren, der Freude über die selbst fahrenden und eigens programmierten Roboter gewichen.

Wir freuen uns auf eine spannende Woche, die neben 3D-Druck, Programmierung, Konstruktion und Elektrik-Skills auch eine Rallye durch die Innenstadt, den Besuch der Veste sowie ein gemeinsames Essen im Forum bereit hält.

Wer auf dem Laufenden bleiben möchte, kann unseren Blog besuchen. Tillmann Leibing und Dr. Erik Hüneburg bedanken sich bei allen deutschen wie spanischen Teilnehmern und Lehrern für die tolle Zusammenarbeit während der Vorbereitung.

Februar 19, 2020