Berechnen, Biegen und Bohren

Stand beim ersten Termin im Dezember noch die Arbeit am PC im Vordergrund, war am Freitag, den 7. Februar das handwerkliche Geschick unserer Jungingenieure beim Besuch der Firma Waldrich gefragt.

Nach einer kurzen Einführung in die Unternehmensgeschichte und den Werkzeugmaschinenbau konnten die Schülerinnen und Schüler im Rahmen einer beeindruckenden Werksführung die riesigen Fräs-, Schleif- und Drehmaschinen besichtigen, die dort gefertigt werden.

Für das „JungIngenieur ärgere Dich nicht“ – Spiel mussten die ersten Metallteile gebogen werden, Bohrlöcher an den passenden Stellen angerissen und gebohrt werden.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei der Firma Waldrich für die Möglichkeit das Unternehmen näher kennenzulernen, für die Bewirtung und die engagierte Betreuung unserer Schülerinnen und Schüler durch die Auszubildenden und besonders beim Ausbildungsleiter Klaus Damaschke für seinen unermüdlichen Einsatz!

Februar 7, 2020