Extremismusprävention am Gymnasium Ernestinum

Insbesondere rechtsextreme Gruppierungen setzen vermehrt auf soziale Netzwerke bzw. ‚social media‘, um ihre Idelologien in Form von Texten und Bildern zu verbreiten. Insbesondere Jugendliche sollen so geködert werden. Dagegen zeigt das Gmnasium Ernestinum als “Schule ohne Rassismus. Schule mit Courage” klare Kante und schulte sowohl die achten Klassen in Workshops sowie die Lehrerinnen und Lehrer durch eine Fortbildung. Auch den Eltern wurde die Möglichkeit gegeben, sich im Rahmen eines Elternabends mit dieser Thematik auseinanderzusetzen. Unterstützt wurde unsere Schule dabei von zwei bedeutenden Partnern: der BIGE (Bayerische Informationsstelle gegen Extremismus) und dem Regionalbeauftragten für Demokratie und Toleranz.

Januar 14, 2020