JungIngenieurInnen bei der Fa. Kapp-Niles

Rechtzeitig vor Beginn des Samba-Fests hatten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Projekts JungIngenieurPass am Freitag, den 12. Juli 2019, die Gelegenheit die Fa. Kapp – Niles näher kennenzulernen. Nach der freundlichen Begrüßung durch Hr. Michael Bär, dem Leiter des Rechnungswesens, Controlling und Personals, mussten die Kunststoffsockel für das Mensch-ärgere-Dich-nicht Spiel gefertigt und schließlich auch montiert werden. Die Ausbilder Hr. Engel, Hr. Scharf und Hr. Wagner und zehn (!) Auszubildende der Fa. Kapp betreuten die verschiedenen Stationen, an denen aus den Rohlingen erst die Form an der Drehmaschine hergestellt und nach der Bohrung das Gewinde aus dem Kunststoff geschnitten wurde. Anschießend verschraubten die JungIngenieurinnen und Jungingenieure die Sockel gleich mit den entsprechenden Blechlaschen des Spielfelds. Während der Werksführung hatten die Ernestiner die Möglichkeit Fragen zur Firma Kapp und den dortigen Ausbildungsmöglichkeiten stellen. Beim Geschicklichkeitsspiel, das von Auszubildenden des vierten Lehrjahres konstruiert wurde, konnten alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer ihr Können beweisen und die drei besten Schüler wurden mit attraktiven Gewinnen ausgezeichnet!
Wir bedanken uns ganz herzlich bei der Firma Kapp, dass wir einen Einblick in das Unternehmen gewinnen durften, und natürlich für die engagierte, fachkundige Betreuung unserer Schülerinnen und Schüler durch die Auszubildenden und besonders bei den Ausbildern für die umsichtige Organisation.

Juli 13, 2019