Barn dance in Britain – UPDATE 26.04.2019

Nach einer langen Fahrt durch Deutschland, die Niederlande, Belgien, Frankreich und England kamen wir am Sonntagabend in Broadstairs an. Erwartungsvoll begannen wir unseren ersten Tag an der Kent School of English. Einem einführenden Unterricht folgte am Nachmittag eine Rallye, bei der wir das Städtchen besser kennen lernten. Den Höhepunkt bildete ein barn dance mit einer live band.Wir freuen uns auf die kommenden Tage!

Am Dienstag gab es Unterricht im Doppelpack: vormittags und nachmittags. Dafür durften sich unsere Neuntklässler am Abend in der Disco austoben. Am Mittwoch stand eine ganztägige Fahrt nach London auf dem Programm. Nach einer Bootstour von Greenwich nach Westminster wurden wir durch die Stadt geführt und sahen unter anderem die Houses of Parliament, Big Ben, Westminster Abbey, Whitehall und den Buckingham Palace. Die Führung endete am Piccadilly Circus, von wo aus die Schüler das West End in kleinen Gruppen erkunden konnten.

Donnerstag nachmittag besichtigten wir Canterbury, wo wir durch Geschichten über St. Augustin, Thomas Becket, Geoffrey Chaucer und Christopher Marlowe einen Einblick in die englische Religions- und Literaturgeschichte bekamen. Wir sahen auch die berühmte Kathedrale, die mit (fast) all dem in Verbindung steht.

April 23, 2019