Kooperationsvereinbarung mit dem FC Coburg

Im Schuljahr 2018/2019 wird der Grundstein für eine neue Kooperation von Schule und Verein in der Mannschaftssportart Fußball gelegt. Der FC Coburg mit seinem Nachwuchsleistungszentrum schließt mit dem Gymnasium Ernestinum einen Kooperationsvertrag im Rahmen der Aktion „DFB-DOPPELPASS 2020 – Schule und Verein: Ein starkes Team!“. Die von DFB-Präsident Reinhard Grindel unterzeichnete Urkunde erhielten Matthias Christl, Leiter des Nachwuchsleistungszentrums, OStD Dr. Bernd Jakob, Schulleiter des Gymnasiums Ernestinum, und StD Stefan Kestel, Fachbetreuer Sport am Ernestinum.

„Mit dieser Kooperation erweitern wir unser ohnehin schon sehr breitgefächertes Sportangebot um eine weitere attraktive Sportart“, zeigt sich Schulleiter Bernd Jakob erfreut. Die Fusion bietet leistungs- und breitensportorientierte Fußballerinnen und Fußballern eine Sportarbeitsgemeinschaft an, die inhaltlich die Ausbildung der grundlegenden technischen und taktischen Fähigkeiten fördert. Das Programm ist vergleichbar mit dem Stützpunkttraining, das der Verein nach dem Modell der DFB-Talentförderung anbietet. Erfahrene Trainer, die auch im Leistungsbereich eingesetzt sind, geben ihr Wissen und ihre Fähigkeiten an die sportbegeisterten Ernestinerinnen und Ernestiner in abwechslungsreichen Trainingseinheiten weiter. Dabei stehen den Spielern in den Trainingsstunden die große Sporthalle und das neue Kunstrasenfeld am Anger zur Verfügung. Zurzeit trainiert Lars Teuchert, der selbst lange Jahre im Nachwuchsleistungszentrum ausgebildet wurde und aktuell Spieler der 1. Mannschaft ist, zusammen mit einem Mannschaftskollegen die Kinder. Ein Sportlehrer des Gymnasiums Ernestinums und selbst noch aktiv spielender Fußballer, StR Andreas Burkhardt, vervollständigt das Trainerteam. Zurzeit nehmen an der Fußballarbeitsgemeinschaft zwischen 25 und 30 Kinder teil.

Im nächsten Jahr soll aus diesem Projekt das Ernestinum eine Stützpunktschule für den Fußballsport entstehen. Für die Zukunft ist auch geplant, dass Interessierte Schülerinnen und Schüler im Rahmen der „Junior-Coaches-Ausbildung“ des DFB`s ausgebildet werden, um erste Trainingseinheiten in Schule oder Verein selbständig zu leiten.

Februar 11, 2019