Wintersporttage der 6. Klassen in Heubach

 

In einer traumhaften Winterlandschaft erlebten die 6. Klassen des Gymnasiums Ernestinum ihre drei Wintersporttage. Zwei Busse transportierten jeden Morgen die Schüler/innen in die Skiarea Heubach im Thüringer Wald, die dieses Jahr mit einer Schneehöhe von ca. 1m hervorragende Wintersportbedingungen bot.

Dort teilten sich die Kinder, differenziert nach den verschiedenen Vorerfahrungen, in 7 Ski- und 2 Snowboardgruppen. Gerade die Anfänger machten so schnell Fortschritte, sodass sie bereits am ersten Nachmittag Kurven in den Schnee zogen. Am nächsten Tag trauten sich alle den großen Lift zu fahren. Auch die Profis verbesserten ihr Können beim Carven, im Funpark oder beim Formationsfahren. Besondere Highlights waren das Fahren mit BigFoot, bei dem die Neutrallage auf dem Gerät und das beidbeinige Einsetzen der Kanten geschult wurde. Auch Schneesegel kamen zum Einsatz, die sich bei schneller Fahrt aufblähten.

Am Ende musste jede/r ein Abschlussrennen absolvieren. Die Profis durchfuhren einen anspruchsvollen Riesenslalom und die Gruppen, die mal Anfänger waren, meisterten einen Funslalom, der sich aus verschiedenen Aufgaben, wie Schanze springen, Tor durchfahren, Slalom, Stoppschwung, Grätenschritt und Rückwärtsfahren zusammensetzte.

Die Wintersporttage endeten mit der Heimfahrt, bei der im Bus lautstark Apre Ski- Lieder geschmettert wurden.

StD Stefan Kestel

Februar 4, 2019