Französisch à la carte

Dank des deutsch-französischen Freundschaftsvertrags, der am 22.1.1963 von Charles de Gaulle und Konrad Adenauer unterzeichnet und vor ein paar Tagen von Emanuel Macron und Angela Merkel erneuert wurde, ist Französisch heute die zweithäufigste Fremdsprache, die an deutschen Schulen gelernt wird. Zum Gedenken an diesen für das Zusammenwachsen Europas äußerst wichtigen Tag boten am 23.Januar die Schüler(innen) der 9ab in ihrem Klassenzimmer von 9.45 Uhr bis 13 Uhr diverse französische Leckereien und Wettbewerbe an. Neun Klassen der Jahrgangsstufen 5 – 9 nutzten die Gelegenheit zu einem 20-minütigen Besuch und kamen so in den Genuss von Crêpes, Madeleines, Mousse au chocolat und Croissants, konnten französische Musiktitel oder verschiedene Käsesorten erraten, in einem Quiz Fragen zu Frankreich beantworten, an einem Malwettbewerb Plakate zur Thematik des Tages malen oder Montagsmaler mit französischen Begriffen spielen.

 

Januar 23, 2019