Überwältigender Besucheransturm beim Sportelternabend des Ernestinums

 

Am 13.11. lud die Fachschaft Sport des Gymnasiums Ernestinums alle Eltern und Schüler/innen der 5. Jahrgangsstufe in die Pestalozzischule zu einem Sportelternabend ein. Ziel dieses Abends war es gemeinsam bei viel Bewegung einen Auszug aus den Sportunterrichtsstunden kennenzulernen. Auch die externen Partner, die den Sport am Ernestinum ergänzen, waren mit eingeladen und stellten sich den Eltern vor.

Nach einer kurzen Begrüßung durch StD Wolfgang Matthe und einem gemeinsamen Aufwärmen begann das Schwitzen. Die Eltern verteilten sich mit ihren Kindern an 10 verschiedenen Stationen. Es gab einen Abenteurparcours, ein Ausdauerspiel, Jonglage mit Bällen, Menschentürme bauen und Basketballstaffeln. Georg Konarek, Trainer des Post SV Coburg, stellte mit Fabian Beck den Judosport vor und ließ dabei die Kinder die Eltern gekonnt auf die Matte werfen. Der FC Coburg maß nach einem Dribbelparcours die Schussgeschwindigkeit der Teilnehmer. Beide Vereine bieten am Ernes freiwillige Sportarbeitsgemeinschaften an. Auch die Theorie kam nicht zu kurz. Die selbstständige Ernährungsberaterin Beate Speyerer informierte über die richtige Zusammensetzung des Pausenbrotes und der Getränke, die die Schüler/innen in die Schule und zum Sportunterricht mitbringen sollten. Auch über die Sporthygiene und die passende Sportkleidung wurde an einer Station referiert.

Zum Abschluss trafen sich alle 140 Teilnehmer, um mit Dominique Scholz, Trainerin bei der Tanzsportgarde des Coburger Mohrs, eine Choreographie eines Tanzes gemeinsam einzustudieren. Frau Scholz ist am Ernestinum im Blockunterricht in der 5. Jgst. im Basissport tätig und bringt den Mädchen die Grundlagen des Tanzens bei.

Den Abend rundete die Auflösung eines Quiz ab, bei dem die anwesenden Vereine ihre gestifteten Preise verlosten.

Alles in Allem war es ein gelungener Abend mit viel Bewegung, gegenseitigem Kennenlernen, Freude am Ausprobieren von Sportarten und Informationen über sportliche Inhalte. So mancher Elternteil hat noch ein kleines Andenken an diesen Event mit nach Hausen genommen – einen zünftigen Muskelkater am nächsten Morgen!

 

StD Stefan Kestel

November 18, 2018