MINT-EC-Akademie: Vanessa Braun tüftelt eine Woche am Institut für Technologie in Karlsruhe

 

Eine komplette Schulwoche verbrachte Vanessa Braun (Q11) in Karlsruhe, um am Institut für Technologie an der MINT-Excellence-Akademie mit dem Titel “CAMMP week” teilzunehmen. Die Abkürzung CAMMP steht dabei für Computational And Mathematical Modeling Program.

Gleich nach dem ersten Zusammentreffen in der Jugendherberge wurden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer zu einer kurzen Begrüßung ins KIT (Karlsruher Institut für Technologie) begleitet, um sich dort gegenseitig kennenzulernen und dort auch die Stadtrallye durch den Studienort Karlsruhe zu starten.

Am nächsten Tag gab es eine kurze theoretische Einführung in die mathematische Modellierung und die von den Schülerinnen und Schülern anzugehenden Projekte wurden vorgestellt. In den folgenden Tagen beschäftigten sich die in Teams zusammengestellten Teilnehmerinnen und Teilnehmer intensiv mit ihren gewählten Projektthemen. Die Schülerinnen und Schüler mussten hierbei reale Probleme aus dem Bereich der Wirtschaft und Industrie mithilfe von mathematischen Methoden und Computersimulationen analysieren und bestmöglichst lösen.

Die Aufgabe von Vanessas Team war, die Laufzeit von Jobs, die an einen Cluster geschickt werden, besser vorherzusagen. Als Informationsquelle hatte die Gruppe eine sehr große Datenmenge mit Daten von früheren Jobs zur Verfügung. An ihren Lösungen arbeiteten die kreativen Köpfe einige Tage, teilweise sogar bis in die Nacht hinein, sodass die Schülerinnen und Schüler am letzten Tag der MINT- Akademie ihre Lösungsansätze den Problemstellern erfolgreich präsentieren konnten.

Als Ausgleich zum tagelangen Tüfteln stand in der Mitte der Woche ein Ausflug durch die Studienstadt Karlsruhe auf dem Programm. Auch die Abende konnten für das gegenseitige Vernetzen und Freizeitaktivitäten genutzt werden.

Oktober 16, 2018