Erfolge für das Ernestinum bei der Fürther Mathematikolympiade

Nachdem das Ernestinum erst kürzlich als Sieger aus dem Landeswettbewerb Mathematik hervorging, konnten nun Erfolge in der Fürther Mathematikolympiade, kurz „FüMO“, gefeiert werden. Eine Schülerin und zwei Schüler erhielten einen ersten, ein Schüler einen zweiten und ein Schüler einen dritten Preis. Damit ist das Ernestinum die erfolgreichste oberfränkische Schule in der diesjährigen Wettbewerbsrunde.

„Es macht unheimlich viel Freude mitzuerleben, mit wie viel Spaß die Schülerinnen und Schüler an den Aufgaben tüfteln“, erklärt FüMO-Kontaktlehrer Jürgen Thoma seine Motivation zur Betreuung dieses Wettbewerbs. Er verteilt nicht nur Wettbewerbsaufgaben an die Schülerinnen und Schüler des Ernestinums, sondern motiviert zur Teilnahme und ermutigt die jungen Mathematik-Freaks, wenn es bei der Lösung einmal etwas hakt. Darüber hinaus gehört er zum Korrektorenteam des Wettbewerbs – natürlich wird durch die Wettbewerbsleitung dafür gesorgt, dass kein Korrektor Arbeiten aus der eigenen Schule bewerten muss.

Der oberfränkische Teilwettbewerb innerhalb der FüMO fand heute mit der Preisverleihung an der Universität Bayreuth einen gelungenen Abschluss. Prof. Dr. Thomas Peternell vom mathematischen Institut der Universität Bayreuth, Dr. Klemens M. Brosig, Leiter der Schulabteilung bei der Regierung von Oberfranken, und Prof. Dr. Stefan Leible, Präsident der Hochschule Bayreuth überreichten die Preise an die strahlenden Gewinner.

Die FüMO ist ein seit 1992 stattfindender Mathematikwettbewerb, der seinen Ursprüngen in Stadt und Landkreis Fürth längst entwachsen ist und in fast allen bayerischen Regierungsbezirken dezentral organisiert und durchgeführt wird. Die FüMO richtet sich an Realschüler und Gymnasiasten der Klassen 5 bis 8 und besteht aus zwei Hausaufgabenrunden. Die Organisation der FüMO erfolgt hauptsächlich ehrenamtlich. Die Aufgaben werden zentral für ganz Bayern vom FüMO-Team erstellt. Die Finanzierung erfolgt durch Sponsoren und den Verein FüMO e.V.

Die Preisträger des Gymnasiums Ernestinum:

1. Preise: Laurenz Jakob (5. Klasse), Lena Gerhardt (6. Klasse), Fabian Fronda (7. Klasse)

2. Preis: Moritz Gast (8. Klasse)

3. Preis: Fabian Günther (6. Klasse)

Juli 24, 2018