Ernestinum Sieger in der Schulwertung des Landeswettbewerbs Mathematik

Erneut stellt das Gymnasium Ernestinum Coburg in diesem Schuljahr seine Führungsposition in der Mathematik-Förderung unter Beweis. Zum achten Mal gelingt den Ernestinerinnen und Ernestinern das Kunststück, in der Schulwertung des Landeswettbewerbs Mathematik den obersten Treppchenplatz zu besetzen. Das Ernestinum macht damit gleichzeitig das Dutzend der Spitzenplätze voll, denn in den vergangenen zwölf Jahren heimste die Schule neben den acht ersten auch drei zweite und einen dritten Platz ein.

„Wir freuen uns natürlich riesig über diesen Erfolg, der die Wirksamkeit unseres umfassenden Förderkonzepts und die herausragende Qualität unserer Schülerschaft unter Beweis stellt“, erklärt Schulleiter Dr. Bernd Jakob. „Wir fördern alle Schülerinnen und Schüler begabungsgerecht und differenziert, nicht nur die Spitzenbegabungen“, ergänzt Mathematik-Fachbetreuerin Annett Rauch-Weise, die im Rahmen der regionalen Begabtenförderung den Schülerinnen und Schülern die notwendigen Tricks und Kniffe beibringt und dabei auch über manches Motivationstief hinweghilft.

Das 20. Wettbewerbsjahr des Landeswettbewerbs fand mit der feierlichen Prämierung der erfolgreichsten Schulen am 6. Juli 2018 in Nürnberg einen würdigen Abschluss. Walter Bockshecker als Vorstandsmitglied des Hauptsponsors, der NÜRNBERGER Versicherung, Dr. Sven Deglow vom Vorstand der Consorsbank und Ministerialrat Dieter Götzl, im Kultusministerium verantwortlich für das Fach Mathematik an den Gymnasien, zeichneten die besten Schulen aus. Bei der Auswahl der Preisträgerschulen wurden Teilnehmeranzahl, Erfolg dieser Teilnehmer und Größe der Schule berücksichtigt. Die Preisgelder zwischen 1000 und 1500 Euro sind dazu gedacht, die mathematischen Aktivitäten an diesen Schulen zu fördern.

Mit 1222 Schülerinnen und Schülern aus 275 bayerischen Gymnasien und 37 Realschulen wurde im diesjährigen Wettbewerb ein neuer Teilnehmerrekord aufgestellt. Am Ernestinum nahmen insgesamt 50 Schülerinnen und Schüler aus den Klassen 5 bis 10 am Wettbewerb teil, von denen achtzehn in der ersten Runde mit Preisen ausgezeichnet wurden. Sechs von ihnen nahmen erfolgreich an der zweiten Runde teil. Ein Schüler des Ernestinums konnte als Landessieger an einem Mathematik-Schülerseminar während der Osterferien teilnehmen.

Juli 8, 2018