Ernestiner erfolgreich beim Bundeswettbewerb Fremdsprachen

Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums Ernestinum haben erfolgreich am Bundeswettbewerb Fremdsprachen 2018 teilgenommen. Sie bearbeiteten anspruchsvolle Aufgaben, die über das in der Schule Geforderte hinausgehen. Zwei Schülern konnten von der Jury ansprechende, zwei Schülern gute Leistungen bescheinigt werden.

„Das erfreuliche Ergebnis zeigt, dass die Ernestiner nicht nur im MINT-Bereich, sondern auch in den Sprachen erfolgreich sind“, erläutert Studiendirektor Klaus Mischke, der den Wettbewerb seit Jahren engagiert am Ernestinum betreut.

Die Teilnahme bedeutet für die Schüler großen zusätzlichen Aufwand: Die intensive Vorbereitung auf ein Rahmenthema und Erledigung von zeitaufwändigen Hausaufgaben sind nötig, denn das Niveau des Bundeswettbewerbs geht deutlich über das im Unterricht Geforderte hinaus. In diesem Jahr gab es ein neues Aufgabenformat: Jeder Schüler musste ein kurzes Video in der Fremdsprache drehen. Diese Aufgabe wurde in beeindruckender Art und Weise von den Schülern bearbeitet. Die Schülerinnen und Schüler des Ernestinums nahmen in der Kategorie „Solo“ teil, die sich an die Jahrgangsstufen 8 bis 10 richtet. Besonders beachtlich: fünf der sieben Teilnehmer kamen aus der Jahrgangsstufe 8 und konnten gut mit den Zehntklässlern mithalten – dies lässt auf weitere Erfolge in den kommenden Jahren hoffen.

Mai 17, 2018