13 b des Abiturjahrgangs 1967 feierte 50 Jahre Abitur

Aus allen Teilen Deutschlands reisten wir mit Ehefrauen zur 50-Jahr-Feier unseres Abiturs nach Coburg. Um die starke Verbundenheit zum Ernestinum aufzuzeigen, fanden wir uns am Samstag, den 22.7.2017, am Haupteingang unserer alten Schule zu einer sachkundigen Führung ein. Der ständige Stellvertreter StD Martin Ungelenk begrüßte uns im Namen des Schulleiters OStD Dr. Bernd Jakob sehr herzlich. Seine sehr informative und kurzweilige Führung fand viel Anklang, hat sich am Ernestinum in den letzten 50 Jahren doch viel verändert, siehe z. B. die Fach- und Computerräume, die Aula, die Mensa und vor allem der Wegfall der Mauer zum Alexandrinum, da mittlerweile an beiden Schulen die Koedukation eingeführt worden ist. Im Chemiesaal nahmen wir nach der alten Sitzordnung von 1967 Platz für ein Erinnerungsfoto, allerdings nicht mehr wie zum Abiturfoto feierlich im dunklen Anzug mit Krawatte. StD Ungelenk sprach uns seine Anerkennung dafür aus, dass wir auf dem Lehrerfoto von 1972/73 alle Lehrer und die damals einzige Lehrerin wieder erkannten. O tempora mutantur! Zum Schluss diskutierten wir noch über aktuelle Fragen der Schulpolitik, stehen doch mit der Rückkehr zum G 9 auch am Ernestinum wieder einmal grundlegende Veränderungen an.

Wir bedankten uns mit einer Geldspende für den Förderverein sehr herzlich bei StD Ungelenk. Dem Ernestinum werden wir 13 b’ler auch weiterhin die Treue halten!

(Klaus Geuter, Wolfgang Rau, Ullrich Weichelt)

März 16, 2018