Tatort-Kommissar coacht Ernestiner

 

Die Gruppe des Businessführerscheins staunte am 23.02.2018 nicht schlecht als sie sich nachmittags zu ihrem Modul „Persönlichkeitstraining“ trafen. Vor der Tür stand der Franken-Tatort-Kommissar Leopold Schadt, der die 10. Klässlern an diesem Nachmittag besuchte. Ziel des Schauspielers war es, die persönlichen Stärken jedes Schülers individuell herauszuarbeiten und so einen Beitrag zur Stärkung des Selbstbewusstseins zu leisten.

Begonnen hat der Nachmittag damit, dass der Schauspieler Leopold Schadt den Gymnasiasten über sein bisheriges Leben berichtete, er zeigte den Schülern auf eine sympathische Weise, wie man mit Erfolgen und Misserfolgen umzugehen hat und was überhaupt unter dem Begriff „Persönlichkeit“ zu verstehen ist. Um die eigenen Fähigkeiten im zwischenmenschlichen Umgang zu fördern, gab der Tatort-Kommissar den Schüler die Aufgabe, einige positive und negative Eigenschaften von sich zu notieren. Zusätzlich sollten alle Teilnehmer die positiven Charaktereigenschaften von ihren persönlichen Idolen notieren. Im anschließenden Feedback, das Herr Schadt den Schülern lieferte, fielen Vergleiche zu großen Unternehmern, wie beispielsweise Elon Musk, aber auch von Fußballstars, wie James Rodriguez. Sie verglichen ihr eigenes Selbstbild mit ihrem Fremdbild. Letztendlich wurde schnell klar, dass jeder auf seine persönliche Art die erkannten Potenziale nutzen und ausbauen soll. Auf seine schülernahe, sehr direkt und humorvolle Art konnte dabei der „Kommissar“ den Schülern/innen viel Ratschläge aus seinem bisherigen Leben mit auf den Weg geben.

Auch Übungen zum Thema „Nein-Sagen“ wurden praktisch durchgeführt.

Insgesamt ein gelungener, aufregender Nachmittag, der einen hohen individuellen Nutzen für die Ernestiner/innen mit sich brachte.

März 14, 2018