Große Erfolge für das Ernestinum bei “Schüler experimentieren“ und “Jugend forscht”!

Bei den oberfränkischen Regionalentscheiden “Schüler experimentieren“ und “Jugend forscht” am 1. und 2.März in Kulmbach feierten die Jungforscher des Ernestinums große Erfolge. Die Forscherteams holten zwei Regionalsiege, drei zweite und zwei dritte Plätze, einen Sonderpreis und zwei Schulpreise über jeweils 500 Euro ans Ernestinum.

Das Projekt „Bodenuntersuchung und Bodenverbesserung“ von Janne Reimann und Gabriel Paluszek wurde mit dem Regionalsieg im Bereich Geowissenschaften belohnt und darf Oberfranken beim Landeswettbewerb in Dingolfing vertreten. Alicia und Jonas Göbel gewannen den Arbeitsbereich Technik mit ihrer Konstruktion eines intelligenten Wasserhahns und vertreten Oberfranken beim Landeswettbewerb in München.

Die erfolgreichen Projekte:

  • Lärm und Lautstärke an unserer Schule (Jonathan Faber/Laurenz Jakob)
  • Der große Küchenpapier-Test (David Reichenbacher/Nils Rössler)
  • Bodenuntersuchung und Bodenverbesserung (Janne Reimann/Gabriel Paluszek)
  • Untersuchungen mit der Wärmebildkamera (Arne Olgemöller/Malte Schubert)
  • DonoPlus – Eine App für gemeinnützige Kampagnen (Talip Göksu/Sabid Karal)
  • Untersuchungen an einem mechanischen Zyklotron (Alicia und Jonas Göbel)
  • Kühlsystem für ein Rasterelektronenenmikroskop (Anton Beiersdorfer/Valentin Hopf)
  • Smart Home – ein intelligenter Wasserhahn (Alicia und Jonas Göbel)
  • Die intelligente Heizungssteuerung (Anton Beiersdorfer/Moritz Blumhagen)

Allen Teilnehmer gratulieren wir zu den tollen Leistungen!

Mehr dazu: Link zum Coburger Tageblatt

 

März 3, 2018