Sportfest der Klassen 5 bis 8

Schwitzen – gemeinsam kämpfen – Spaß haben. 300 Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums Ernestinums trafen sich auf dem Gelände des Dr. Stocke Stadions in der Wiesenstraße zu ihrem gemeinsamen Sportfest. Die Fachschaft Sport veranstaltete am Freitag, den 14.07., mit den Kindern, die aus der 5. bis zur 8. Jahrgangsstufe kommen, sportliche Einzelwettbewerbe und gemeinsame Spiele.
In einem ersten leichtathletischen Teil mussten sich die Schüler in den klassischen Disziplinen 1000m- Lauf, Sprint, Staffellauf, Ballweitwurf, Hoch- und Weitsprung messen. Der 2. Teils des Sportfestes bestand aus den großen Ballspielen, bei denen die einzelnen Jahrgangsstufen jeweils ein Turnier ausrichteten. Die 5. Klässler spielten ein Fußballturnier, die 6. Jahrgangsstufe Handball, die 7. Klässler Basketball und für die Älteren wurde ein Volleyballwettkampf organisiert.
Währenddessen fanden auf der Anlage Geschicklichkeitswettbewerbe, wie Sackhüpfen, Wasserlauf oder der berühmte Schlaumeierlauf statt, bei dem geordnet nach bestimmten Farben, Hütchen an bestimmte Positionen gelegt werden mussten.
Alles in allem war es eine gelungene Veranstaltung, bei denen die Schülerinnen und Schüler viel Spaß und Bewegung hatten.
Am Ende der Veranstaltung ehrte der Schulleiter Dr. Jakob zusammen mit dem Fachbetreuer Sport am Gymnasium Ernestinum, StD Martin Nußpickel, die erfolgreichen Schüler und Teams. Die beste Leichtathletische Klasse, die den „Armin-Kollinger-Gedächtnis-Pokal“ erhielt und gleichzeitig auch die sportlichste Klasse, wurde die 7b. Den „Marco-Henkel-Wanderpokal“, der für die beste Einzelleistung vergeben wird, durfte dieses Jahr Benedikt Heimstädt, Klasse 6c, mit nach Hause nehmen, der die 50m Sprint in 7,00 sec absolvierte.
Besonderer Dank gilt Herrn Martin Nußpickel, der, da er am Ende des Schuljahres in den Ruhestand eintritt, dieses Jahr zum letzten Mal dieses sportliche Event vorbereitet und an diesem Tag souverän geleitet hat.


Juli 15, 2017